Der iJUG Newsletter   
 
  Neues vom Interessenverbund der Java User Groups (iJUG)
 
  CFP: Java Forum Stuttgart
 
  Es werden Referenten für das Vortragsprogramm des 15. Java Forum Stuttgart (05. Juli 2012) gesucht. Einreichungsschluss ist der 16. März 2012. Thematische Schwerpunkte sind unter anderem Architektur, EAI, Eclipse, Prozess, Security. » mehr
 
  DOAG@Talk: Duncan Mills über die Entwicklung mobiler Anwendungen mit ADF
 
  Auf der Oracle OpenWorld kündigte Oracle eine neue Strategie für ADF mobile an: Die neuen Versionen des Frameworks wird sich nicht nur auf die Entwicklung von Web-Anwendungen konzentrieren, sondern auch Hybrid-Applikationen ermöglichen. In einem Interview mit Christian Schwitalla (DOAG Leiter der SIG Development / Tools) beschreibt Duncan Mills (Oracle Senior Director of Product Management for Development Tools) die Fähigkeiten des neuen ADF mobile. » mehr
 
  JavaFX on Linux - Developer Preview
 
  Eine Developer Preview von JavaFX ist nun für Linux (32bit) erhältlich. Details finden sich im Java-FX-Blog-Post. » mehr
 
  JSR "Annotations on Java Types" Early Draft
 
  JSR 308 (Annotations on Java Types) hat ein zweites Early Draft Dokument veröffentlicht. Kommentare dazu sind bis zum 29. Februar 2012 erwünscht. Wer sich darüber informieren möchte, welche Vorteile Annotations an mehr als den bisher erlaubten Stellen haben können, kann dies in einem FAQ (http://types.cs.washington.edu/jsr308/jsr308-faq.html) zu diesem JSR tun. » mehr
 
  JSR "Enterprise JavaBeansTM 3.2" Early Draft
 
  JSR 345 (Enterprise JavaBeansTM 3.2) hat ein Early Draft Dokument zur neuen Version dieses Standards veröffentlicht. Kommentare dazu sind bis zum 3. März 2012 erwünscht. Die Version 3.2 soll Unterstützung von asynchronen Aufrufen und nicht persistenten Timern auch für die EJB Lite Komponenten bringen. EJB Lite kommt in reinen Webanwendungen oder auf Servern, die nur das Web-Profile unterstützen, zum Einsatz. » mehr
 
  iJUG aktiv
 
  iJUG/Oracle Roadshow: Java EE und Cloud Computing - die Oracle Sicht
 
  Cloud Computing ist in aller Munde. Aber was bedeutet das für den Java Entwickler, der sich mit der Entwicklung serverseitiger Anwendungen beschäftigt und für den Betrieb solcher Anwendungen? In zwei Vorträgen soll die Ausrichtung von Oracle in diesem Umfeld gezeigt werden. Der iJUG e.V. organisiert zusammen mit Oracle eine Roadshow zum Thema "Java EE und Cloud Computing - die Oracle Sicht" in verschiedenen Städten Deutschlands. Die Anmeldung zu diesen Veranstaltungen erfolgt über die jeweilige Java User Group. » mehr
 
  Jochen Krause: RAP wird mobil
 
  Eclipse RAP hat sich in den letzten Jahren zu einem reifen Framework für Desktop und Web-Applikationen entwickelt. Besonderer Vorteil von RAP ist die hohe Wiederverwendbarkeit von Source-Code zwischen Desktop und Web. Der aktuelle Trend in der Industrie hat sich immer stärker hin zu Web-Applikationen entwickelt, Rich Desktop Applikationen haben in den letzten Jahren an Bedeutung eingebüßt. Aber mit der Verbreitung immer leistungsfähigerer Smartphones und der Einführung von Tablet Computern ist eine neue Kategorie von Softwareanwendungen entstanden, die ganz eigene Programmiermodelle mit sich bringen. Um diese Themen dreht sich alles am Donnerstag, 1. März 2012 in Dresden. » mehr
 
  Dalibor Topic (Java F/OSS Ambassador bei Oracle): Java SE 7
 
  the campus GmbH, Anbieter von Trainings, Schulungen und Seminaren und Mitglied der Java User Group Deutschland e.V. veranstaltet am Freitag, 2. März 2012 in Berlin eine kostenlose Technologieveranstaltung open campus zum Thema Java SE 7: News und Features. Referent ist Dalibor Topic, Java F/OSS Ambassador bei Oracle und aktiv im OpenJDK Project. Weitere Details sowie die Anmeldung zu der Veranstaltung sind auf der the campus GmbH-Webseite zu finden. » mehr
 
  Michael Jerger: Anforderungen schmerzfrei managen
 
  Anforderungen aufschreiben ist "verdammt wichtig". Warum aber, fragen wir uns, wird es dann immer hektisch, sobald diese wichtigen Anforderungen in einem Projekt gereviewed werden sollen? Irgendwas scheint hier nicht zu funktionieren. Wo der Nutzen von geschriebenen Anforderungen liegt, wo die Schmerzen herkommen und wie man Anforderungen mit bodenständigen Tools gut genug im Zaum hält, wird am Montag, 5. März 2012 in Stuttgart vorgestellt. » mehr
 
  Alexander Reelsen: Elasticsearch
 
  Eine gut funktionierende Suche zu bauen ist komplex. Infrastruktur, Relevanz, Geschwindigkeit, Skalierbarkeit sind Faktoren, die schwer zu erreichen und bei wachsender Datenmenge zu halten sind. Elasticsearch ist eine seit 2010 existierende Open-Source Suchmaschine, die ähnlich Solr auf Lucene aufsetzt und sich anschickt, einige immer wieder auftretende Probleme in den oben auftretenden Problemfeldern zu vereinfachen. In dieser Präsentation am Montag, 5. März 2012 in München wird es einen ersten Einblick in die Konzepte (schema-free, komplett auf HTTP basierend, zero configuration, unterschiedliche Queries wie Facetting, Grouping, Range Queries, Mapping von Datentypen, unterschiedliche Analyzer) und Möglichkeiten (Sharding, multi-node Scalability) geben. » mehr
 
  Johannes Seitz: Painless Testing
 
  'Painless Testing' - also 'Schmerzfreies Testen' ist Thema des Vortrags von Johannes Seitz von der Fa. Namics am Mittwoch, 7. März 2012 in Göttingen. Aber was macht einem Entwickler das Schreiben automatisierter Unit- und Integrationtests zu einem schmerzhaften Erlebnis? In vielen Fällen legen wir uns in dem Code, den wir testen möchten selbst Steine in den Weg. Der Talk sensibilisiert euch für einige dieser Fälle und stellt Alternativen vor, die zu wesentlich einfacherem Testcode führen. Dies ist ein stark technischer Vortrag, mit vielen Codebeispielen, der sich vor allem an Entwickler jeder Art richtet. Anschließend geht es ins Restaurant Sausalitos. » mehr
 
  Stefan Glase: Grails - Die Suche ist vorbei
 
  Grails ist ein Framework für Webapplikationen auf Basis der dynamisch typisierten Programmiersprache Groovy. Es greift dabei auf bewährte Technologien wie das Spring Framework und Hibernate zurück. Eine Vielzahl von Plug-Ins macht es möglich, wiederkehrende Problemstellungen mit bewährten Lösungen umzusetzen. Dieser Vortrag am Donnerstag, 22. März 2012 in Braunschweig startet mit einem Überblick über die wichtigsten Features von Groovy & Grails und zeigt im Anschluss, wie mit dem Grails-Framework innerhalb kürzester Zeit moderne Web-Applikationen erstellt werden können. » mehr
 
  Offener Stammtisch im Kölner Raum der JUG Cologne
 
  Die JUGC trifft sich jeden letzten Freitag im Monat ab 20 Uhr zu einem offenen Stammtisch. Der Ort wird frühzeitig bekanntgegeben. » mehr
 
 
 User Groups im iJUG

 » DOAG e.V.
 » JUG Deutschland e.V.
 » JUG Erlangen–Nürnberg
 » JUG Köln
 » JUG München
 » JUG Ostfalen
 » JUG Saxony
 » JUG Stuttgart e.V.
 » SOUG e.V.
 » SUG Deutschland e.V.

 
 
 iJUG Services

 » iJUG Startseite
 » Mitgliedsantrag
 » Satzung

 
 
  Dieser Special-Newsletter ist eine Veröffentlichung des iJUG – Interessenverbund der Java User Groups e.V.

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine Mail an office@ijug.eu.

© Copyright 2012 iJUG e.V.; Vereinsregisternummer VR 29511 B; Vorstandsvorsitzender: Fried Saacke; VisdP: Wolfgang Taschner; Alle Rechte vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium in Teilen oder als Ganzes bedarf der schriftlichen Zustimmung.