Der iJUG Newsletter   
 
  Neues vom Interessenverbund der Java User Groups (iJUG)
 
  Newsletter 2012
 
  Der nächste Newsletter des iJUG e.V. erscheint Mitte Januar 2012. Der iJUG wünscht allen Lesern eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. » mehr
 
  Java SE 6 Update 30 und SE 7 Update 2
 
  Oracle hat am Dienstag, 13. Dezember 2011, Updates für die Runtime Environments und Development Kits für Java SE 6 und 7 herausgebracht. Das Update für Java SE 6 verspricht als Highlight bessere Performance und Stabilität und Red Hat Enterprise 6 gehört jetzt zu den offiziell unterstützten Plattformen. Die komplette Liste der Bugfixes für dieses Release enthält über 40 Einträge. Das Update 2 für Java SE 7 enthält eine neue Version der HotSpot Virtual Machine und unterstützt Solaris 11 sowie Firefox 5 bis 8. » mehr
 
  Der iJUG im Java Community Process
 
  Ziel des iJUGs ist die umfassende Vertretung der gemeinsamen Interessen der Java-Usergroups. Dies bauen wir nun mit einem engagierten Team weiter aus und übernehmen Verantwortung im Java Community Process. Als erste Schritte nimmt der iJUG bereits im JSF und JPA vertreten durch Prof. Dr. Bernd Müller aktiv Teil und betreut diese Java Specification Requests. Da der iJUG insbesondere ein Augenmerk auf die Zukunft von Java selbst hat, ist momentan die Teilnahme an JSR 308 (Annotations), JSR 335 (Lambda) sowie JSR zu Java Platform Enterprise Edition in Planung. Das iJUG-Team besteht momentan aus Andreas Badelt, Markus Eisele, Michael Hüttermann, Prof. Dr. Bernd Müller und Oliver Szymanski. » mehr
 
  OpenJFX als OpenJDK-Projekt gestartet
 
  Das OpenJFX-Projekt wurde nun offiziell als OpenJDK-Projekt vorgeschlagen und angenommen. Das Source-Code-Repository und die Projekt-Mailingsliste sind angelegt und auf der Projekt-Webseite (http://openjdk.java.net/projects/openjfx/) verlinkt. JavaFX wird nun schrittweise im OpenJFX als Open-Source freigegeben werden. » mehr
 
  Am 1. Dezember war JDK 8 Warnings Cleanup Day mit JUG-Beteiligung
 
  Im OpenJDK-Projekt wurde für JDK 8 mit den Compiler-Warnings im JDK aufgeräumt. Durch kleinere Code-Anpassungen sind rund 1.500 Compiler-Warnungen auch durch die Mitwirkung verschiedener Java User Groups entfernt worden. Leider war die Vorlaufzeit zu diesem Cleanup-Day etwas kurz geraten, so dass nicht alle JUGs darauf hingewiesen werden konnten. Es soll weitere solcher Events geben bzw. ist auch eine kontinuierliche Mitarbeit am OpenJDK-Projekt möglich, wenn das "Oracle Contributor Agreement" unterschrieben wurde. » mehr
 
  Java aktuell: Neu am Kiosk
 
  Die nächste Ausgabe der Zeitschrift "Java aktuell – das iJUG-Magazin" ist an ausgewählten Kiosken sowie im Fachzeitschriftenhandel erhältlich. » mehr
 
  Java aktuell im Web
 
  Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Zeitschrift Java aktuell. Die Ausgaben 1 bis 4 aus den Jahren 2010 und 2011 der Zeitschrift Java aktuell stehen kostenlos als PDF auf der iJUG-Webseite zur Verfügung. » mehr
 
  iJUG aktiv
 
  Heiko Rupp: Managing JBoss AS 7
 
  Die Java User Group Stuttgart und die HFT Stuttgart laden am Donnerstag, 12. Januar 2012, zum Vortragsabend "Managing JBoss AS 7" ein. JBoss AS7 (und sein supporteter Counterpart EAP 6) bieten eine gegenüber den vorherigen Versionen ganz neue Möglichkeit zum Management des Servers. So sind die vielen kleinen XML-Dateien für Einstellungen Vergangenheit und eine API bietet einen einheitlichen Zugang zu den Einstellungen. Heiko Rupp stellt die Management API vor und zeigt, wie man von verschiedenen Programmiersprachen wie Java, Ruby, Perl oder Bash aus zugreifen und den Server managen kann. Neben der API werden auch darauf aufbauende Werkzeuge wie die Konsole oder RHQ/JBoss ON gezeigt. » mehr
 
  Sven Efftinge: Xtext und Xtend für Java Entwickler
 
  In this session on Thursday, 12 January 2012, in Braunschweig you’ll learn how easy it is to create a highly expressive, statically typed domain-specific language with the help of the Xtext framework. The good news is that you’ll end up not only with a fully-functional compiler but also a top-notch IDE as icing. » mehr
 
  Rainer Fritzsche: Einführung in Android und Androids OpenADK-Implementierung
 
  Android gehört sicher zu den interessantesten Plattformen der letzten Jahre. Noch relativ jung, wächst es unaufhaltsam und dringt in Märkte ein, in denen es viele Nutzer nicht vermuten würden. Wobei es sein ursprüngliches Einsatzgebiet, Smartphones, nicht vernachlässigt und durch eine stetige Evolution an Reife und Qualität zunimmt. Eine gute API und große Community erleichtern den Einstieg in die Android-Entwicklung und ermöglicht schnelle Erfolge und Prototypen. Es werden am Donnerstag, 19. Januar 2012, in Dresden neben der IDE und dem Grafik-Framework auch die Schattenseiten von Android betrachtet – vor allem die Fragmentierung des eigenen Marktes und was das für den Entwickler bedeutet. » mehr
 
  Kai Tödter: Was ist neu bei der Eclipse Rich Client Platform 4.x?
 
  Kai Tödter gibt in dieser Session am Freitag, 20. Januar 2012, in Braunschweig einen Überblick über die neuen Features der Eclipse 4.x Rich Client Platform (RCP). Folgende Themen werden vorgestellt: Einführung und "Hello, World"-RCP-4.0-Applikation, das Workbench-Modell (inklusive Toolbar, Menü, Parts, Commands und Handlers), Dependency Injection, e4 Services, Look-and-Feel-Anpassungen mit CSS, JavaFX 2.0 Renderer für das Workbench Model und vieles mehr. » mehr
 
  Jonas Helming: Das Eclipse Modeling Framework
 
  Das Eclipse Modeling Framework (EMF) ist der de-facto Standard für Entitätsmodellierung im Eclipse Umfeld. Rund um EMF bietet Eclipse Modeling als einer der aktivsten Bereiche zahlreiche Frameworks und Technologien zum Einsatz in Projekten an. In diesem Vortrag am Montag, 23. Januar 2012, in München werden die Grundlagen von EMF anhand eines einfachen Beispiels vorgestellt. Weiterhin wird ein Überblick über die wichtigsten Frameworks im EMF Umfeld zu Themen wie Persistenz, Versionierung und UI-Programmierung gegeben. » mehr
 
  SIG Java
 
  Am Donnerstag, 26. Januar 2012, findet ab 09:00 Uhr die SIG Java zum Thema Mobile statt. Die genaue Agenda sowie weitere Informationen finden Sie demnächst auf der DOAG-Webseite. » mehr
 
  Christoph Müller: Entwicklung von Browser-Anwendungen mit Java Applet, Swing, Tomcat und Cameleon OSP
 
  Cameleon OSP ist ein Framework zur Entwicklung klassischer mittelständischer Branchensoftware in Java. Die Menge des Quellcodes wird damit so gering gehalten, dass er von einem sehr kleinen Entwicklerstab wartbar ist. Schon früh wurde bei Cameleon OSP darauf Wert gelegt, Anwendungen in verschieden Technologien realisieren zu können, ohne deswegen komplett anders an die Aufgabe herangehen zu müssen. Dieses Thema wird am Donnerstag, 26. Januar 2012, in Stuttgart behandelt. » mehr
 
  Stuttgarter Testtag 2012
 
  Die Java User Group Stuttgart veranstaltet am Freitag, 23. März 2012 den Stuttgarter Testtag 2012. Dieser Tag fällt mit dem 10-jährigen Jubiläum von Pattern Testing, einer der ersten Aspekt-Orientierten Bibliotheken, zusammen. Aus diesem Grund wird der Schwerpunkt auf Testen mit AOP liegen und es wird der Frage nachgegangen: Einfacher Testen durch AOP? Bis 15. Januar 2012 werden noch Beiträge und Sponsoren gesucht! » mehr
 
  Startet im Januar: CFP für Java Forum Stuttgart
 
  Am Donnerstag, 5. Juli 2012 wird das 15. Java Forum Stuttgart stattfinden. Geplant sind 42 Vorträge in 6 parallelen Tracks sowie ein zentraler Ausstellungsbereich mit bis zu 40 Ausstellern. Zu der Konferenz mit Java als Leitmotiv werden ca. 1.200 Teilnehmer erwartet. Der Call for Papers sowie die Buchungsmöglichkeit der Ausstellungsstände startet voraussichtlich Ende Januar - am besten heute schon in Ihren Terminkalender für 2012 notieren! » mehr
 
 
 User Groups im iJUG

 » DOAG e.V.
 » JUG Deutschland e.V.
 » JUG Erlangen–Nürnberg
 » JUG Köln
 » JUG München
 » JUG Ostfalen
 » JUG Saxony
 » JUG Stuttgart e.V.
 » SOUG e.V.
 » SUG Deutschland e.V.

 
 
 iJUG Services

 » iJUG Startseite
 » Mitgliedsantrag
 » Satzung

 
 
  Dieser Special-Newsletter ist eine Veröffentlichung des iJUG – Interessenverbund der Java User Groups e.V.

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine Mail an office@ijug.eu.

© Copyright 2011 iJUG e.V.; Vereinsregisternummer VR 29511 B; Vorstandsvorsitzender: Fried Saacke; VisdP: Wolfgang Taschner; Alle Rechte vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium in Teilen oder als Ganzes bedarf der schriftlichen Zustimmung.