Klicken Sie hier und lesen Sie den iJUG Newsletter online!
 
  Der iJUG Newsletter   
 
  Neues vom Interessenverbund der Java User Groups (iJUG)
 
  Java aktuell – Das iJUG-Magazin am Kiosk erhältlich
 
  Die neue Zeitschrift Java aktuell – Das iJUG-Magazin ist seit dem 01.09.2010 an ausgewählten Kiosken sowie im Fachzeitschriftenhandel erhältlich. » mehr
 
  iJUG bei XING
 
  Der iJUG ist jetzt auch bei XING vertreten. Unter folgendem Link finden Sie die neue Gruppe der iJUG bei XING » mehr
 
  Java-Entwickler verärgert über die Informationspolitik von Oracle
 
  Die im Interessenverbund der Java User Groups e.V. (iJUG) zusammengeschlossenen deutschen Java-Anwender registrieren nach der Sun-Übernahme eine unbefriedigende Informationspolitik seitens Oracle. » mehr
 
  Die DOAG auf der Oracle Open World und Java One
 
  Die DOAG ist als eine der großen Anwendergruppen auch in diesem Jahr wieder auf der Oracle Open World und Java One in San Francisco vertreten. » mehr
 
  iJUG aktiv
 
  Pavlo Baron – 20 Gründe, warum man keine Architekten braucht
 
  In einem sehr lockeren, unterhaltsamen und (hoffentlich) witzigen Vortrag wird am 13.09.2010 erläutert, warum man keine Architekten braucht. » mehr
 
  Markus Wagner – Anwendung von Vorgehensmodellen in MDA und MDG
 
  Die Teilnehmer lernen am 16.09.2010 abstrakt und am Beispiel, was man heutzutage für Enterprise Architekturen generieren kann und wie die Vorgehensmodelle der Projekte sowie die Fortschrittsmessungen des Programm Managements darauf abgestimmt werden müssen. » mehr
 
  Ein außergewöhnliches Java Event
 
  Zum Grillsaisonende gibt's für Softwareentwickler, Technical-Consultants und IT-Architects nochmal einen Leckerbissen: Das erste "Java-BBQ" Deutschlands findet am 17.09.2010 in Frankfurt und am 24.09.2010 in München statt. Anmeldeschluss ist der 13.09.2010. » mehr
 
  Jens Schauder – JUnit experimentelle Features: Theories, Rules und Categories
 
  Unit, das vielleicht beliebteste Unit-Test-Tool überhaupt, hat einige wenig bekannte, experimentelle Features. Deshalb werden am 22.09.2010 von 19.00 – 21.00 Uhr in diesem Vortrag Theories, Rules und Categories anhand von Beispielen erläutert und demonstriert. » mehr
 
  Holly Cummins – Evening with Holly
 
  Am 23.09.2010 ab 18.30 Uhr findet ein Vortrags- und Diskussionsabend zu den Themen "Java Performance Tuning - not so scary after all" und "OSGi and the Enterprise: A match made in a ... box?" statt. » mehr

 
  Offener Stammtisch in Kölner Raum der JUG Cologne
 
  Jeden letzten Freitag im Monat findet der reguläre offene Stammtisch der JUG Cologne statt. Die nächste Veranstaltung ist am 24.09.2010 um 20.00 Uhr. Willkommen ist jeder vom Novizen bis zum Geek. » mehr

 
  Ingo Pfenningstorf – Typo3 Enterprise CMS
 
  Auf Wunsch der Stammtischteilnehmer der JUG Deutschland wird Ingo Pfenningstorf am 06.10.2010 von 18.00 – 20.00 Uhr zeigen, wie man eine HTML/CSS Vorlage in das CMS integriert. » mehr

 
  Roland Hörmann – Business Applikationen schnell entwickeln – JVx Framework Live!
 
  Am 18.10.2010 wird in diesem Vortrag live gezeigt wie man eine professionelle Datenbank Applikation ohne doppelten Boden, mit Eclipse und dem JVx Enterprise Application Framework, in kürzester Zeit erstellt. » mehr

 
  JazzConf - die erste Konferenz zu Jazz
 
  Die JazzConf, veranstaltet von der Java User Group Stuttgart und dem iX-Magazin, wurde aus organisatorischen Gründen auf das Frühjahr 2011 verschoben! Den genauen Termin für die JazzConf 2011 finden Sie demnächst auf der folgenden Webseite. » mehr

 
 User Groups im iJUG

 » DOAG e.V.
 » JUG Deutschland e.V.
 » JUG Erlangen-Nürnberg
 » JUG Köln
 » JUG München
 » JUG Ostfalen
 » JUG Saxony
 » JUG Stuttgart e.V.
 » SUG Deutschland e.V.

 
 iJUG Services

 » iJUG Startseite
 » Mitgliedsantrag
 » Satzung

 
  Dieser Special-Newsletter ist eine Sonderveröffentlichung der iJUG – Interessenverbund der Java User Groups e.V.

© Copyright 2010 iJUG e.V. Vereinsregisternummer VR 29511 B Vorstandsvorsitzender: Fried Saacke; VisdP: Wolfgang Taschner; Alle Rechte vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium in Teilen oder als Ganzes bedarf der schriftlichen Zustimmung.